Scarban - Wundheilung und Narbe

„Wenn die Wunde nicht mehr wehtut, schmerzt die Narbe...“ Berthold Brecht

wundheilungJede Wunde hinterlässt eine Narbe. Wird diese nach einigen Wochen flach, blass und weich, ist sie kein Problem und schnell vergessen. Bleibt die Narbe jedoch gerötet und dick, schmerzt und juckt sie – dann sollte die Narbe behandelt werden, da sie sich nicht von alleine zurückbildet.


Mit Silikongel und Silikonpflaster können folgende
Narben einfach, effizient und völlig schmerzarm therapiert werden:

• OP-Narbe Kaiserschnittnarbe
• Narbe nach Verletzung (z.B. Unfall)
• Brandnarbe
• Narbe nach Lasern

Wie die Behandlung Ihrer Narbe gelingt, erfahren Sie unter Narbenbehandlung